Leckerste Blowjob Milf Um

0 Aufrufe
0%


2. Seehexe
Ginger kehrte in sein Zimmer zurück und hoffte, dass seine Mitbewohner entweder schliefen oder weg waren. Sie waren da und sie waren völlig wach. Alice lag nackt auf dem Bett und drehte ihre eigenen Brustwarzen, während Bee drei Finger in den schlampigen Abschaum schlug und laut auf ihre Klitoris schlug. Alice kam stöhnend und zog Bee zu sich, um sie zu umarmen, leckte die Flüssigkeit von ihrem Gesicht und küsste sie innig.
Gingers Anwesenheit wurde schließlich bemerkt, als er an den beiden vorbeiging, um seine Sachen zu holen. Umarmt von Alice wünschte die Biene Ginger einen guten Morgen und rollte ihre Brustwarzen zwischen Daumen und Finger. Alice schritt sofort ein und sagte Ginger, dass sie die beste Zeit verpasst hatte; Sie waren mit den Jungen in einen Club gegangen, wo sie den vier Mitbewohnern des Mannes und zwei einheimischen Mädchen vorgestellt wurden.
Sie teilten sich Bier, Chips und Salsa, bis die Band anfing zu spielen; dann begann der Tequila zu fließen, während alle mit allen tanzten. Die Mädchen blieben anscheinend auf der Tanzfläche, und ein, manchmal zwei Jungen tanzten die ganze Zeit mit ihnen. Die einheimischen Mädchen waren auch freundlich und tanzten manchmal, während die Jungs ihre Hintern rieben und ihre Ärsche rieben.
Sie machten bis Mitternacht weiter und verzögerten sich dann bis zur Wohnung des Mannes, wo die Entschuldigung, mit all den Kleidern zu tanzen, zurückgelassen wurde. Die einheimischen Mädchen standen im Gegensatz zu den beiden Anglo-Mädchen, sie waren etwas kleiner, stämmiger und hatten überall schwarze Haare, während die Anglo-Mädchen länger, dünner, überall glatt waren und blonde Haare hatten.
Jeder, der vertikal blieb, wurde gelutscht, jeder, der horizontal blieb, wurde gefickt. Die Mädchen hatten oft zwei Jungen dabei; Sie fickten den einen und lutschten den anderen oder gaben dem einen ein Handwerk und der andere fickte sich in den Arsch. Bee sagte, sie dachte, Maria hätte sie zuerst geleckt, aber das bedeutete nicht viel, denn bald fingen alle Mädchen an, miteinander rumzumachen, ohne die Jungs zu ignorieren.
Mary war die erste, die drei Männer gleichzeitig machte, aber es war Bee, die sie alle übertraf, indem fünf Männer gleichzeitig auf oder in ihr kamen. Einer der Männer war gut ausgerüstet und Alice war die einzige, die ihn in den Arsch heben konnte. Frühmorgens, als die Jungs es endlich geschafft hatten, ließen sie die Mädchen alleine nach Hause finden; Es war Maria, die anbot, zu allen zurückzukehren.
Im Auto bemerkten die Mädchen, dass ihnen allen noch heiß war, und sie fingen an, rumzuknutschen; Als sie im Hotel ankamen, blieben sie im Zimmer, bis Ginger ankam. Alice bemerkte Gingers Kleidung und fragte sie, ob sie auch spielen möchte, ignorierte den Durchgang und machte sich auf den Weg, um ihre Sachen zu holen.
Bevor er ging, sagte Ginger ihnen, dass er ein besseres Zimmer gefunden hatte und dass er sie kurz vor dem Start ihres Flugzeugs nach Cleveland wiedersehen würde, und er ging, alle seine weltlichen Besitztümer hinter sich herziehend.
Jetzt verschlüsselte sie Dans Schlüsselkarte, bevor sie die Tür zu ihrem Zimmer öffnete. Dan telefonierte gerade, als sie an ihrer Handtasche vorbeikam, aber sie legte auf und half ihr, sie auf den Couchtisch am Fußende des Bettes zu legen; Er sagte ihr, sie solle sich beeilen, duschen und sich fertig machen, weil sie Frühstück für sie gekauft hatte und sie einen anstrengenden Tag vor sich hatten.
Er nahm die notwendigen Materialien aus der Tasche und stieg in die Dusche, sobald die Temperatur eingestellt war. Dan mischte sich ein und sagte, er sei sicher, dass er Hilfe beim Waschen der schwer zugänglichen Stellen brauche; Er kicherte, als er herumgriff, um ihre Brüste zu streicheln und seinen harten Schwanz an ihrer Arschritze zu reiben.
Er fing an, Ginger zu schlagen, als er versuchte, seinen harten Schwanz tief vor sich zu stecken, merkte aber bald, dass er zu klein war, um sie so erreichen zu lassen. Er trat ein wenig zurück und beugte sie, bis er seine Hände auf dem kleinen Regal ablegen musste, das in die Duschwand eingebaut war; Er beugte seine Knie und zielte mit seinem wütenden Schwanz auf seine Vorderseite, die mit einem sanften Stoß in ihn einsank. Sie streichelte ihre Brüste und ruinierte ihren Quim, als sie ihren Kitzler klimperte; sie wackelte mit ihrem arsch und drückte ihren schwanz mit ihrer muschi und genoss ihre leidenschaft.
Dan konnte sich nicht zurückhalten und auf den Höhepunkt warten, also ließ er sich laut stöhnen, als er losgelassen wurde. Er hielt sie fest, bis sie anfing, sich zu kräuseln und von ihm herunterzurutschen, dann richtete er sich auf und half ihm, sie herumzuwirbeln, damit sie ihn zärtlich umarmen und küssen konnte.
Er stieg als Erster aus der Dusche und ließ den Schleim an seinen Beinen heruntersickern; Sie gesellte sich zu ihm, als das Frühstück kam, und sie saß im Bademantel auf dem Bett und trocknete ihr Haar mit einem Handtuch. Er aß hungrig, während der Mann ihm sagte, dass er seine Sachen für einen Abend packen und sich beeilen müsse, weil sie nicht viel Zeit hätten.
Ginger verließ ihr Zimmer, trug einen großen ausgebeulten Sonnenhut, ein fließendes Hemd und eine Caprihose mit Sandaletten und achtete auf seine große Tasche mit all seinen wichtigen Dingen. Dan hatte nur seine Reisetasche und ein breites Lächeln. Als sie durch die überfüllte Lobby gingen, sahen sie den wartenden Bus. Daneben ?Sonnenuntergangsfahrten in der Sea Witch? schrieb.
Ihnen wurde geholfen, in den Bus einzusteigen, und sobald sich die Tür geschlossen hatte, stellten sie ihre Taschen auf ihre Köpfe, bevor sie sich auf ihre Sitze setzten. Der halbe Bus war voll mit aufgeregten Paaren, allesamt Amerikaner oder zumindest Europäer, und keine Kinder. Der Bus fuhr bald ab, und nach einer kurzen Fahrt wurden sie neben der Sea Witch, einem großen, gut ausgestatteten Dreimastschoner, am Dock abgesetzt; Sie wurden an Bord gebracht, zu ihren Kabinen geführt und aufgefordert, sich auf dem Achterdeck zu versammeln, um den Kapitän zu treffen, um ihre Arbeitspflichten zu übernehmen.
Der Kapitän begrüßte sie auf der Sea Witch und erklärte, dass dies tatsächlich ein funktionierendes Segelschiff sei und dass seine kleine professionelle Crew es ohne die Hilfe aller an Bord nicht sicher öffnen könne. Sie alle würden die Chance haben, ihm beim Betrieb seines Schiffes zu helfen, so wie es andere Seeleute seit Hunderten von Jahren tun. Er versprach ihnen auch viel Zeit, um sich zu entspannen und die Reise zu genießen.
Er rief den Namen und die Zeit jedes Paares von der Liste in seinem Klemmbrett auf. Dan und Ginger wurden zusammen mit zwei anderen Paaren der ersten Wache zugeteilt, das erste waren Tom und Carol und das zweite Bryan und Burt. Carol war Ende dreißig und, wie man so schön sagt, gut erhalten; War er 5 Jahre alt? 8? groß, dünn, mit großen Brüsten; Er war gebräunt, hatte mittellanges blondes Haar und ein schelmisches Lächeln. War Tom 6 Jahre alt? 2, 25 Jahre alt, breite Schultern, blonde Haare und gebräunt.
Bryan und Burt waren sich sehr ähnlich; Durchschnittliche Größe und Gewicht mit teigiger Haut und wenigen Muskeln. Sie waren etwas laut und sehr fröhlich. Sie ließen alle wissen, dass sie diese Expedition schon einmal gemacht hatten und dass sie die Seeleute liebten.
Der Kapitän stellte dann den ersten Maat vor und sagte allen, dass er da sein würde, um ihnen bei allem zu helfen, was sie tun müssten. Der Freund sah genauso aus wie Popeye wiederbelebt. Er war klein für einen Mann, aber kräftig gebaut, mit einer riesigen Brust und prallen Bizeps, auf denen jeweils ein Anker tätowiert war; er hatte sogar eine zusammengebissene Pfeife zwischen den Zähnen.
Popeye zeigte allen, was er teilte und was mit seinen Beförderungen zu tun war. Er wies seine Männer den Kränen zu, die beim Aufbruch die Segel öffnen würden. Er brachte Ginger und Carol zum Bug und gewöhnte sie daran, dass die Bogenschoten von Hand angebracht werden.
Die Bug- und Heckleinen wurden bald gelöst, und der Kapitän führte das Schiff vom Kai weg und brachte es mit der Schiffsmaschine über den Kanal ins offene Meer; Dann gab er den Befehl zum Aufbruch und alle machten sich an die Arbeit. Mit Popeyes Hilfe konnte die Besatzung alle Segel effizient öffnen, und das große Schiff begann, sich schnell in Richtung Südsüdwesten zu bewegen.
Nach dem Segeln versammelten sich die Posten am großen Steuerrad des Schiffes, wo der Kapitän anmutig die Pflöcke hielt; Popeye berichtet, dass alles schiffsförmig ist und das neue Team bewundernswert gelobt hat. Da Bryan und Burt diese Reise schon einmal angetreten hatten, würden sie die ersten zwei Stunden am Steuer verbringen; Dan und Ginger würden das zweite haben und Tom und Carol das dritte.
Bryan und Burt nahmen ihre Positionen links und rechts direkt hinter dem Steuer ein und bemühten sich, das Schiff in die vorgesehene Richtung zu steuern, während die anderen zusahen und lernten.
Langeweile folgte bald, also begannen Dan und Ginger, über das Deck zu wandern und fanden sich bald im Bug wieder, und ein kleiner Sprühnebel sprühte vom Balken über sie, als das Schiff lautlos aus dem Wasser glitt. Ginger zeigte aufgeregt auf die springenden Delphine direkt vor dem Schiff, und sie tanzten und berührten sich nur wenige Meter vom Rumpf entfernt. Dan beobachtete, wie Ginger sich anmutig über das Schiff bewegte, mit dem Wind in ihrem Haar und der Sonne, die auf ihre Haut schien.
Kurz nachdem sie an der Reihe waren, das Ruder zu übernehmen, fand Dan einen Trittbretter, auf dem Ginger stehen konnte, sodass er den Schiffskompass in seinem großen, polierten Messinggehäuse leicht sehen konnte. Sie arbeiteten zusammen und fanden den Rhythmus, der es ihnen erlaubte, das Schiff waagerecht und kurstreu zu halten.
Es dauerte nicht lange, bis Dan alles Ginger überließ, und Ginger trat vor und stellte sich hinter sie, die Hände in die Hüften gestützt. Der Wind wehte ihr das Haar übers Gesicht, und sie drückte ihre Schultern gegen seinen Rücken, brachte ihr Gesicht dicht an ihren Hals, an dem sie sanft nagte. Er stand still, als wäre er ein Teil des Schiffes, rechnete seine Bewegungen voraus und justierte das Ruder, nur um ihn auf Kurs zu halten.
Gingers Augen leuchteten auf und ihre Lippen verzogen sich zu einem angenehmen Lächeln, als sie den Horizont betrachtete. Ihre Schichten waren schnell vorbei, und sie gingen hinunter in ihre Kabinen, um sich für das Abendessen umzuziehen. Dan setzte sich aufs Bett, wechselte sein Hemd und beobachtete, wie Ginger in dem kleinen Raum flatterte und aufgeregt über das Schiff, die Delfine und die Schönheit des Meeres plauderte. Er wollte aufspringen und sie umarmen, aber sie ihre Aufregung ausdrücken lassen, während sie ihre Schönheit genoss.
Das Abendessen wurde im großen Salon des Schiffes serviert; alle saßen an einem langen Tisch, der Hauptmann an der Spitze. Gedämpfter Hummer mit Knoblauchbutter, gedünstetes Gemüse, Salzkartoffeln und ein guter Wein begeisterten alle.
Die Gäste überredeten schließlich den Kapitän, die Geschichte der Seehexe zu erzählen; Er begann damit, dass er Niederländer sei und fast sein ganzes Leben auf See gewesen sei. Er fand sein Schiff in einem Hafen in Indonesien und verliebte sich auf den ersten Blick. Er hatte jeden Dollar, den er hatte, und alles, was er sich leihen konnte, für die Reparatur seines wunderbaren Schiffes ausgegeben. Popeye war mit ihm gekommen, und er war eigentlich derjenige, der den Kapitän der Seehexe vorgestellt hatte. Hier erfüllten sie sich nun jeden Tag ihren Traum vom Segeln in den warmen Gewässern der mexikanischen Küste.
Nach dem Abendessen kletterten Dan und Ginger auf das Deck, um den Sonnenuntergang zu genießen, während sie sich mühelos durch einige sanfte Wellen bewegten, die das Schiff wie eine Wiege schaukelten; Dan zog sich in die Kajüte zurück, um sich umzuziehen und sich fürs Bett fertig zu machen, aber Ginger wollte noch etwas länger draußen bleiben, also wanderte er allein das Deck auf und ab und genoss den Abend.
Eine Bewegung in einer der Kabinen erregte seine Aufmerksamkeit; Er betrachtete es nur mit der Absicht herauszufinden, wer oder was es war. Er merkte schnell, dass Tom und Carol in seiner Kabine waren und sich küssten Ginger konnte sehen, dass Carol nackt war, Toms Hemd ausgezogen war, und Ginger konnte seine Augen nicht von dem Anblick vor ihm abwenden; Obwohl das Fenster klein war und die Vorhänge die Öffnung teilweise bedeckten, konnte er die leidenschaftliche Darbietung darunter deutlich sehen.
Carol beendete schließlich den Kuss und fiel lachend auf die Knie, zog Toms Zeltunterwäsche an ihrem Körper herunter und entblößte ihren langen, harten Schwanz. Seine Bauchmuskeln waren sehr steif und von Kopf bis Fuß gebräunt; Sein Instrument war schmal, er hatte einen dunklen Kopf, und obwohl es nicht so dick aussah, wirkte es größer als Dans.
Carol legte beide Hände um den Schaft, als sie anfing, an ihrem Kopf zu lecken und zu saugen; Tom warf seinen Kopf in Ekstase zurück und Ginger war sich sicher, dass er sie auch stöhnen gehört hatte. Carol fing dann an, mehr von seiner Männlichkeit in ihre Kehle zu saugen, bis ihre Nase in ihrem Haar vergraben war. Mit langen, langsamen Schlägen zog er es zu seiner wartenden Kehle hinunter, dann rückwärts, bis er nur noch die Spitze hatte, und wiederholte die Bewegung immer und immer wieder.
Tom griff nach seinem Hinterkopf, um seine Stöße zu stabilisieren, als er anfing, ihr Gesicht zu ficken. Ginger bemerkte, dass ihre Füße auf dem Deck gefroren waren, als sie sich die kleine Erotikshow vor ihr ansah. Er blickte das Deck auf und ab, um sich zu vergewissern, dass er nicht gesehen wurde, wie er das schreckliche Verhalten beobachtete; Finger berührten ihre Klitoris und drückten einen Nippel, als die beiden ihre Schritte beschleunigten.
Tom knirschte mit den Zähnen und führte einen letzten Stoß in Carols Mund aus, bevor er die Flut in Carols Kehle entließ; Carol schluckte alles und als das Fleisch des Mannes aus ihrem Gesicht kam und in ihre Hände fiel, tätschelte sie ihn liebevoll und sah auf? Er sah Ginger direkt in die Augen und lächelte.
Dies schockierte Ginger so sehr, dass sie zurücksprang, um sich in der zunehmenden Dunkelheit zu verstecken, dann über das Deck rannte, den Gang hinunter und in ihre Kabine. Nachdem Ginger Carol und Tom beobachtet hatte, hatte sie ein starkes Bedürfnis und wusste, wo sie es stillen konnte; Er rannte zu seiner Kabine, um Dan zu finden Da lag sie nur mit Unterwäsche bekleidet im Bett und schlief; Der lange Tag, die lange Nacht zuvor und das tolle Essen hatten sich endlich ausgezahlt.
Auf der Seite zusammengerollt, war er tot für die Welt. Ginger seufzte und machte sich bettfertig; Sie trug nur ein großes T-Shirt und ein Höschen für den Pyjama. Er krabbelte neben Dan auf das Bett und umarmte seinen Rücken, warf seinen rechten Arm über seinen Körper und steckte das Knie seines rechten Beins zwischen seine Beine direkt unter seinem Hintern.
Sie war immer noch erregt von der erotischen Vision, die sie gerade erlebt hatte, aber sie widerstand dem Drang, Dan zu wecken oder mit ihren eigenen Fingern zu landen; Er fing an, sich mit ein paar tiefen Atemzügen zu beruhigen, nutzte aber die Gelegenheit, um sich an die letzten paar Tage zu erinnern, bevor er schlafen ging.
Wenn ihm jemand vor einem Monat gesagt hätte, dass er in den Urlaub nach Mexiko fahre, von seinen Freunden in eine ausländische Bar geworfen, dann von einem Ritter in glänzender Rüstung gerettet, tauchen gehe und ein Segelschiff bemanne, hätte er es ihnen gesagt was sie gesagt hätten. Wir sind verrückt; aber genau das erlebte sie und erlebte den erotischsten Sex, den man sich vorstellen konnte.
Bis zu diesem Zeitpunkt war ihr Leben vorhersehbar, sie wuchs in einer guten Familie auf, liebte ihre Eltern, war gut in der High School und hatte einige Kurse am Community College besucht und eine durchschnittliche Note bekommen. Geschäft und hatte eine schöne Wohnung.
Sie verlor ihre Jungfräulichkeit in der High School, ging mit ihrem Freund zur High School und zu den Abschlussbällen der High School und ist seitdem mit mehreren Typen ausgegangen. Nichts in seinem Leben hatte ihn darauf vorbereitet Als Mann, der für immer in ihrem Herzen weiterleben wird, geriet Dan in einen Wirbelsturm und änderte seine Definition von Leben, Sex und Liebe für immer; Nach dieser Erfahrung fragte sie sich, wie sie jemals zu ihrem langweiligen, vorhersehbaren Leben in Ohio zurückkehren könnte.
Sein Körper sehnte sich definitiv nach seiner Aufmerksamkeit, seiner Berührung, seinem Werkzeug. Er ließ sie sich schön, geliebt und sexy fühlen. Es provozierte ihn in vielerlei Hinsicht; Er fand Dinge und Orte, von denen er nicht einmal wusste, dass sie existieren, und gab sie ihm, und jetzt wusste er nicht, wie er ohne sie leben sollte. Bei diesem Gedanken drückte er sie an sich, fühlte sein Herz stark und langsam in seiner Brust schlagen, und dann driftete er davon.
Mitten in der Nacht spürte Ginger, wie das Schiff anhielt, und hörte das Rasseln der Ankerkette, die ins Wasser fiel, um das Schiff an Ort und Stelle zu sichern. Gingers Augen öffneten sich schnell und er begann sich zu konzentrieren, als die Sonne aufging und ihre Hütte mit goldenem Licht erfüllte; nahm Termine an ihrem kleinen Ort. Die Polsterung war aus glattem Mahagoni und alles Metall aus Messing, die Laken waren sauber und frisch und die Matratze war neu.
Er zog die Vorhänge etwas enger zu, um das lästige Sonnenlicht auszublenden, und als Dan sich bewegte, lag er fast auf dem Rücken, sie konnte die Beule in seinen Shorts sehen, während er schlief. Als sie sich an ihre Not in der Nacht zuvor erinnerte, stellte sie fest, dass das Kribbeln in ihrer Muschi stärker denn je war.
Er lag vom Kopf bis zu den Knien in einer leicht erreichbaren Position und glitt sanft mit der Hand über seine breite Brust, um mit dem grauen Haar zu spielen, dann führte er seine Hand zu seinem weichen Bauch, wo er träge Kreise darauf machte. und schließlich folgte er seinem Haar zu dem braunen Busch, der sein Werkzeug umgab. Ihr Haar war weich und lockig, als sie ihre Hand unter ihren Hosenbund zu ihrem Werkzeug gleiten ließ.
Er hatte es nicht eilig, sie zu ihrer wilden Zähigkeit zu bringen oder Dan zu wecken, also packte sie ihn und bewegte ihn hin und her, staunte über seine sanfte Art. Er griff erneut durch die Beinöffnung, um seinen weichen Hodensack zu fassen, und rollte sanft mit seinen Eiern, als ob er ein Paar Würfel in seiner Hand spielen würde.
Dan veränderte seine Position leicht und spreizte seine Beine, um den Zugang zu seinen Körperteilen zu erleichtern. Ginger brachte seine Hand zurück zum Schaft und packte ihn fest und begann mit kurzen Schlägen, als sich sein Instrument mit Blut zu füllen begann; richtete es durch den Schlitz nach oben, so dass es beim Wachsen direkt auf die Decke zeigte. Sein Verlangen war jetzt so groß, dass er seine Position veränderte, sein Höschen auszog und anfing, am Kopf des Hahns zu saugen, wobei er seinen Speichel den Schaft hinabfließen ließ, während sich seine Hände auf und ab bewegten.
Dan erwachte langsam und wollte seinen erotischen Traum nicht beenden; Er erkannte bald, dass die Wahrheit noch besser war. Dort lag sie im Bett, während Ginger an ihren Schwanz geschnallt war und ihn bis zur vollen Härte lutschte. Ihre Hände fanden schnell ihren nackten Arsch und sie tat ihr Bestes, um vergebens ihre heiße Muschi zu finden.
Sie hatte beide Hände um den Mann gelegt und machte mit ihnen eine Korkenzieherbewegung, während sich ihre Lippen ein oder zwei Zentimeter auf und ab bewegten. Es wurden keine Worte gesprochen, als Ginger ihren Griff um Dan löste, um ihn mit ihrer Fotze direkt auf seinem harten Fleisch neu zu positionieren; Dan nahm sich die Zeit, schnell seine Shorts auszuziehen.
Ohne Zeit zu verschwenden, schob er den Schaft nach unten und passte sie vollständig in ihre überhitzte Fotze. Er hörte auf und nahm sich die Zeit, sein Hemd auszuziehen, ließ seine harten Nippel gegen seine Brust kratzen und begann, Dan hart zu drücken, sein Kopf drückte hart gegen seinen G-Punkt und sein Schaft quietschte hart gegen seine Klitoris. Er würde sich um die Not kümmern, die er seit letzter Nacht hatte, und Dan war nur für die Reise da.
Sie benahm sich wie eine besessene Frau, und alles, was Dan tun konnte, war, ihre Wangen zu packen und Ginger bei jeder Bewegung anzustupsen. Er war ständig zu Pferd; Dan war sich sicher, dass er mindestens einmal ejakuliert hatte, aber er bremste nicht oder gab nicht auf. Sein Mund war weit geöffnet, als er nach Luft rang, aber nur Grunzen und Stöhnen, keine Worte.
Dan hatte so etwas wie dieses Tierdrama noch nie in seinem Leben erlebt, aber er wusste, welche Rolle er spielte; Sie war das Werkzeug, ihre Rolle war es, dafür zu sorgen, dass sie heute Morgen bekam, was sie brauchte, sie akzeptierte das und sie fickten weiter. Er begegnete seiner Stärke mit Stärke, seiner Stärke mit Stärke; Sie ließ ihn in vollen Zügen genießen.
Alles endete mit einem fast lautlosen Stöhnen, als sein ganzer Körper sich verkrampfte und schwankte; Sie fixierte ihn ein letztes Mal, bevor sie auf ihm zusammenbrach. Er hielt sie lange fest, als sein immer noch hartes Werkzeug sich weigerte, aus seinem Loch zu kommen.
Er rollte schließlich von ihr herunter und als sie sich sicher fühlte, was sollte das alles? Sie fragte.
Sie antwortete ihm nicht direkt, sondern sah ihn nur an und sagte Guten Morgen Liebling.
Danach musste Dan aufstehen und pinkeln, damit sie beide ihre Morgenroutine begannen. Glücklicherweise gab es zwei große Badezimmer, die die Gäste benutzen konnten, und bald waren beide sehr beschäftigt. Während alle gleichzeitig versuchten, sich fertig zu machen, wurde der eine irgendwie zum Mann und der andere zur Frau.
Ginger putzte sich die Zähne, als Carol sich zu ihr gesellte, um ihr die Haare zu bürsten.
Carol war gut gelaunt und wünschte ein fröhliches Guten Morgen.
Ginger konnte mit der Zahnbürste im Mund nicht sprechen, also nickte sie und glitt zur Seite, um Carol mehr vom Spiegel zu zeigen; Ihre Wangen röteten sich bei der Erinnerung an ihren Voyeurismus in der Nacht zuvor.
Carol hat es weder bemerkt noch ignoriert.
Das Frühstück fand wieder im Grand Solon statt, der Tisch war mit Pfannkuchen, Speck und frischem Obst bestreut. Es gab kein Sorbet, aber Honig und Marmelade nahmen seinen Platz ein. Dazu gab es heißen Kaffee und gekühlte Säfte.
Der Kapitän erschien, um den Tagesablauf festzulegen; Sie können alle in ihrer verankerten Bucht schwimmen, auf dem Deck liegen oder an Land gehen und bis 14:00 Uhr erkunden. Um zwei Uhr wurde zu Mittag gegessen, und nach dem Mittagessen machten sie sich auf den Rückweg zum Haupthafen.
Alle eilten in ihr Zimmer, um sich umzuziehen; Badeanzüge waren das Outfit des Tages. Ginger erschien an Deck in einem silbernen Meerjungfrauen-Bikini, Carol in einem etwas konservativeren blauen Bikini, aber genauso charmant; Dan und Tom waren in ihren geblümten Badeanzügen, die beiden schwulen Männer trugen Speedos und der Rest der Gäste trug eine Vielzahl von Seeanzügen.
Leitern wurden um das Schiff herum aufgestellt, das sich bis zum Meer erstreckte, und ein großes Seil hing von einem der Hofarme. Auf dem Deck befanden sich zusätzliche Sonnenliegen sowie ein Stapel Strandtücher. Ginger landete als Erste und sprang mit einem schrillen Schrei ins Meer, Carol folgte und alle anderen sprangen in engen Kurven an Bord.
Tom war der erste, der einen Tarzan mit einem von der Crew bereitgestellten Seil vom Deck zum Wasser schwang, gefolgt von Dan; alle buhten und schrien, als sie ihr inneres Kind freiließen. Einen Moment später griff Ginger nach einem Handtuch und ließ Dan die Sonnencreme einreiben. Carol legte ihr Handtuch neben Ginger und Tom massierte sie mit Öl.
Dan und Tom richteten sich bald mit gekühlten Bierflaschen ein; Als sie herausfanden, dass sie beide beim Militär waren, tauschten sie Kriegsgeschichten aus und erzählten Lügen. Dan entdeckte, dass er diesen jungen Mann wegen seines reifen Auftretens und seines Sinns für Humor mehr mochte als die meisten anderen; Tom? Alter Mann? mehr.
Carol schloss Ginger in ein kleines Gespräch ein, und bald ließ Gingers Verlegenheit nach und erlaubte ihm, offen über ihr Leben und ihre Liebe zu plaudern. Carol spionierte nicht, erfuhr aber bald alles darüber, wie Ginger und Dan sich kennengelernt hatten. Ginger öffnete sich einfach der alten Dame und alles kam heraus. Er wollte jemandem sagen, wie glücklich er war, und mit all den neuen Dingen prahlen, die er tun konnte, und es geschah; Er erinnerte sich sogar an einen Satz aus einem alten Rock’n’Roll-Song von Heart namens Dan A Magic Man.
Carol war sehr offen über ihre Beziehung zu Tom, wie sie sich kennengelernt haben, wie sie ihn verführt hat und sogar, wie sie für den Hinweis bezahlt hat. Er nannte sich sogar stolz Cougar.
Er kehrte bald ins Wasser zurück, um sich abzukühlen und zum Strand zu schwimmen. Carol und Ginger kamen an den Männern vorbei, als sie das eine Ende des Strandes erkundeten, dann das andere. Männer machten schlaue Bemerkungen über ihren sexy Gang und ihren schlanken Körperbau; Die Schmeichelei veranlasste die Mädchen, ihre zappeligen Bewegungen hervorzuheben und ihre Körper schamlos zur Schau zu stellen, alle lachten laut auf.
Auf dem Weg zurück in die Mitte des Strandes winkte Dan Tom zu und griff die Mädchen gleichzeitig an, nahm jeweils ihre Frauen in den Arm und führte sie zum Wasser, wo die Mädchen so feierlich in die Brandung geworfen worden waren schon einmal angegriffen worden. sie konnten aufstehen.
Dan packte Ginger an der Hüfte und schlug sie, als sie lachte und schrie, während Tom ähnlich Carol packte und seine Nase an ihrem Hals rieb, während er seine Hand über ihren Bikini gleiten ließ, um ihre Brüste zu genießen. Dan legte seine Hand auf Gingers Schritt mit einem Finger in seiner Muschi. Beide Angriffe endeten, als die Paare anfingen, sich zu küssen.
Als sich der Griff der Männer löste, befreiten sich beide Mädchen und stürzten auf das Schiff zu. Ginger sah mehr denn je wie eine Meerjungfrau aus, da ihre geformte Figur leicht durch das Wasser schnitt. Carol war direkt hinter ihm und setzte einen kräftigen Tritt ein. Die Jungs haben sich nicht viel Mühe gegeben, da sie wussten, dass die Mädchen auf dem Deck auf sie warten würden. Als sie die Treppe hinaufgingen, begrüßten sie die Mädchen mit trockenen Handtüchern, kaltem Bier und einem Kuss auf die Wange.
Den Rest des Morgens verbrachten wir damit, uns auf dem Deck zu sonnen, in der Bucht zu schwimmen und erneut Sonnencreme aufzutragen. Carol blieb in der Nähe von Ginger und schien dem jungen Mädchen immer ein paar Geheimnisse ins Ohr zu flüstern. Sie nahmen bald eine kurze Form der Konversation miteinander an und kicherten viel.
Das Mittagessen bestand aus Sandwiches mit Aufschnitt, Pommes und Bier. Die reguläre Crew brachte sie alle auf das Deck, nachdem sie eines der Segel für Schatten eingestellt und kleine Tische und Liegestühle aufgestellt hatten. Sandwiches wurden auf Tabletts gestapelt und Schüsseln mit Chips waren voll, aber alles verschwand bald, als die Gäste beim Spielen im Wasser großen Appetit machten. Nachdem alle satt waren, wurde das Deck geräumt und der erste Posten aufgefordert, Arbeitskleidung anzuziehen. Ginger und Carol entschieden, dass ihre Badeanzüge für die Heimreise geeignet waren, und fügten nur die Deckschuhe hinzu. Dan und Tom traten in ihre Fußstapfen, und bald war der Anker eingeholt, verstaut und die Segel gesetzt, als sie nach Hause zurückkehrten.
Popeye war auf der Uhr, als sie sich gegen den Wind hin und her bewegen mussten. Das Schiff änderte viele Male seinen Kurs, und die Segel mussten jedes Mal angepasst werden, wenn das Schiff schwankte. Der Job war nicht schwierig und er lernte schnell die Uhrroutine. Als sie an der Reihe waren, sich ans Steuer zu setzen, ließ Dan Ginger alles alleine machen, während er mit der Ausrüstung half.
Sie reagierte auf jeden von Popeyes Befehlen mit Leichtigkeit und Anmut und starrte ihn an, während sie selbstbewusst ihre Uhr behielt. Er wollte sich für immer an diesen Moment erinnern, sich dieses Bild immer wieder in sein Gehirn brennen.
Carol erwischte ihn dabei, wie er ihn anstarrte, trat an seine Seite, tippte leicht auf seinen Arm und sagte: Sie ist wunderschön, nicht wahr? sagte.
Dan konnte nicht sprechen, nickte aber nur zustimmend.
Die vier begleitenden Wachhunde näherten sich dem Bug und setzten sich auf Chaiselongues und unterhielten sich schweigend, wobei jeder erkannte, dass diese Reise fast vorbei war und sie ihr Leben ohne die Seehexe fortsetzen mussten. Es gab mehr Delfine, als die Sonne langsam in Richtung Meer zu sinken begann und das Schiff seinen Weg fortsetzte.
Dan hatte seinen Arm um Ginger gelegt, als Ginger seinen Kopf auf ihre Schulter legte; Während sie sich alle entspannten und den Moment genossen, schien sogar die unbändige Meerjungfrau keine Kraft mehr zu haben. Dan dachte darüber nach, wie sehr sie sich verändert hatte, seit sie ihn getroffen hatte. Sie hatte jetzt eine unglaubliche Bräune; Ihr Haar war noch feuriger, sie war selbstbewusst, talentiert und vor allem sexy für ihn als je zuvor.
Jedes Mal, wenn er sie jetzt ansah, zuckte sein Instrument, sein Herz hämmerte und er verspürte ein überwältigendes Bedürfnis, es zu halten. Eine tiefe Angst ging durch ihre Gedanken, als sie sich fragte, wie ihr Leben aussehen würde, wenn sie ohne ihn nach Kalifornien zurückkehrte.
Der Moment wurde erschüttert, als zwei schwule Mitglieder ihrer Wache sich ihnen anschließen und laut über ihren Tag plaudern wollten. Die beiden Paare kehrten so schnell wie möglich in ihre Kabinen zurück, um der Tortur zu entkommen.
Als sich die Kabinentüren schlossen, umarmte Dan Ginger, küsste sie leidenschaftlicher als je zuvor, fuhr fort, sie an Deck zu küssen und schüttete ihm ihre Seele aus. Er küsste sie zurück, bewegte sich leicht zu ihrem Körper und genoss all die Empfindungen, die sein Gehirn überfluteten.
Er war derjenige, der anfing, auf die Knie zu gehen, seine Küsse zu unterbrechen und seine Shorts anzuziehen, während er nach unten ging. Als der Anzug ihn losließ, sprang sein gehärtetes Werkzeug heraus und fing es schnell mit seinen Lippen auf. Nun kannte er seinen Penis in all seinen Facetten sehr gut. Er hatte sich ihre Stimmungen eingeprägt und sie sanft und hart gestreichelt: Sie mochte das Gefühl ihrer Haut und genoss den Duft, der von ihren Eiern aufstieg. Es gab nichts, was ihr an dem Schwanz ihres Mannes nicht gefiel.
Sie wusste, was sie mochte und das war es und sie ließ ihre Lippen um den Schaft gleiten. Eine Sache, die er nicht sicher wusste, war, dass er Dan erwürgen konnte, wie er gesehen hatte, wie Carol es in der Nacht zuvor mit Tom getan hatte; Er wusste es nicht, aber jetzt würde er es herausfinden. Mit ein paar Schlägen in und aus seinem Mund, um sein Wasser zu aktivieren, entspannte er sich und begann, sein Werkzeug bis zu seiner Kehle zu bearbeiten.
Sie stellte sich vor, was sie wollte und ließ es geschehen, kein Gag, kein Schmerz; Er stellte fest, dass er sein Gesicht über seinen Penis gleiten lassen konnte, bis er seine Nase in seinem kurzen lockigen Haar vergrub. Er wich zurück und tat es noch einmal, dann stellte er fest, dass er wieder keine Probleme beim Atmen hatte und seine Zunge um seinen Kopf rollen konnte, als sie fast aus seinem Mund kam, und seine halsschluckende Bewegung einsetzen konnte, sobald der Mann vollständig drin war. ermutige ihn.
Sie hielt ihren Arsch mit beiden Händen, um sich zu stabilisieren, als sie sich von ihm ins Gesicht ficken ließ. Dan war mehr als überrascht von seiner sexy Dame, aber seine Fähigkeiten fanden immer neue Wege, sie anzumachen, und er musste sie ganz haben, nicht nur ihren Mund, also zog er sich heraus und stellte sie auf seine Füße.
Sie drehte es um, band ihr Bikinioberteil auf, zog es aus und zog es vorsichtig wieder an. Dann ließ er seine Hände um ihren glatten Körper gleiten, um ihre Brüste zu umarmen und zu streicheln. Der junge Mann bewegte sich um ihre neuen Bräunungslinien herum, als sie sich gegen ihn lehnte und ihren Kopf nach hinten neigte, um ihn noch einmal zu küssen. Ihre Hände kamen herunter und sie löste die Schnüre darunter, bevor sie ihr Brötchen streichelte.
Im Stehen war ihr Arsch eng und glatt, und als sie sich küssten, stöhnte sie in ihren Mund und spielte mit ihrem Hintern. Das war jedoch nicht genug, also hob er sie sanft auf ihr Bett, wo sie lag; Er trat gegen die Knöchel der Shorts und kroch in ihre Seite. Sie umarmten und streichelten sich in einem Gebäude mit gegenseitiger Leidenschaft.
Dan fing an zu knurren, eine tiefe Stimme tief aus seiner Brust, als er sich über Ginger wiederfand, schob er sein Gerät mit einem heftigen Stoß in sie hinein; Als seine Leidenschaft wuchs, fuhr er fort, zu pushen und zu vokalisieren. Er nannte sie eine Spermaschlampe und sagte, er würde zu hart gefickt, um das Schiff zu verlassen.
Ginger spottet: Fick mich, alter Mann, gib dein Bestes.
Sie grunzten und stöhnten, als sie im Bett flatterten. Positionswechsel für Doggie Dan packte ihre Hüften und schlug sie, als sie erklärte, wie eng ihre Fotze war und wie sie ihren Gebärmutterhals jedes Mal spüren konnte, wenn sein Schwanz sie drückte.
Er schrie auch ?Fick mich mehr, ich muss abspritzen lass mich ejakulieren?
Eine weitere Veränderung brachte ihn auf Dan, wo er ihm eine Ohrfeige versetzte, während er seine Ohren mit Beleidigungen über seine Männlichkeit überhäufte. Sie packte ihre Brüste und kniff ihre Brustwarzen und zog sie hoch und weg von ihrer Brust, nannte sie eine gewöhnliche Hure und schwor, dass sie sie wie eine Hurenschlampe ficken würde.
Ginger konnte sagen, dass Dan kurz vor dem Explodieren stand, also sagte er ihr fest, dass er nicht ejakulieren würde, bevor er kommen könnte, und verdoppelte dann seine Bemühungen, um jetzt seinen Schwanz in ihr schlampiges Loch zu reiben.
Sie drängten sich grummelnd und fluchend aneinander, bis sie neben ihm lag, sein Sperma von seiner Katze sickerte, sein Penis mit seinen eigenen Säften bedeckt war und in seinem Schenkel zerknittert war. Erst dann konnten sie das benachbarte Paar ähnliche Geräusche machen hören. Carol hatte schlechte Laune, wenn ihr langweilig war, und Tom verlangte immer mehr, mehr und mehr.
Ginger und Dan umarmten sich, während sie zuhörten, was der andere zu sagen hatte, und erkannten, dass jeder sie auch hören würde. Ginger errötete ein wenig, als sie sich vorstellte, wie Carol und Tom aussehen würden, wenn sie nur Zentimeter von ihrem Kopf entfernt fickten; Als sich seine Sitzungen hinzogen, war Dan von Toms Durchhaltevermögen beeindruckt. Schließlich herrschte Stille, nachdem ein großer Orgasmusschrei aus der Kammer zu hören war.
Dan umarmte Ginger und sie umarmten, streichelten und flüsterten hin und her.
sie fragte ob es dir gut geht
Ich bin zu weiblich, um von dem kleinen Schwanz eines alten Mannes verletzt zu werden, sagte sie kichernd. Im Moment umarmte und streichelte er nur.
Dan kniff bei diesen Worten in ihre Brüste.
Das Geräusch der sich öffnenden Segel und das Starten des Schiffsmotors sagten allen, dass sie wieder im Hafen waren und sich auf die Abfahrt vorbereiteten. Popeye sorgte dafür, dass die Ausrüstung aller gezählt und an Bord gebracht wurde. Ginger fand, dass es für sie und Carol ein wenig komisch aussah, als sie an den letzten Details herumbastelte, aber das brachte sie natürlich nur innerlich zum Lächeln.
Carol war direkter, als sie die Gelegenheit hatte, alleine mit Ginger zu sprechen, und sagte, dass die Stimmen aus Gingers Kabine sie so sehr angemacht hätten, dass sie Tom angegriffen habe. Sie hörten das Ergebnis. Er dankte Ginger für die Inspiration und bot an, sich eines Tages für den Gefallen zu revanchieren.
Das Verlassen des Schiffes war eine ruhige Angelegenheit; Alle dankten dem Kapitän und der Crew für die tolle Zeit und nahmen ihr spärliches Gepäck mit, um in den Bus zurück zu ihrem Hotel zu steigen. Ginger und Dan waren angenehm überrascht, als Tom und Carol am selben Ort landeten und anboten, das Paar zum Frühstück zu treffen.
Ginger war froh, dass ihr Zimmer während ihrer Abwesenheit mit Pfefferminzbonbons auf den Kissen gereinigt worden war. Es gab noch andere Überraschungen; Das Zimmermädchen hatte ihnen zwei neue Bademäntel im Badezimmer und kleine Fläschchen mit Shampoo und Spülung am Waschbecken hinterlassen.
Ginger verweilte damit, sich wie zu Hause zu fühlen und sich für die Dusche und das Bett fertig zu machen; Unter der Dusche gesellte sich Dan zu ihr und schaffte es, ihr zu helfen, ihren Rücken zu massieren und ihre Haare zu waschen, was für Ginger eine wahre Wohltat war.
Dan ließ sie auch auf der kleinen Bank sitzen, während sie sich hinkniete und ihre Katze so sauber wie eine Pfeife rasierte. Er rieb ihr nur den Rücken, achtete aber sehr darauf, sie überall abzutrocknen, sobald sie aus der Dusche kam, und zog seinen Schwanz zu ihrem Bett, damit sie es nehmen konnte, wo sie ihn ejakulieren ließ und weiterhin einen Weltklasse-Blowjob gab . Brüste Danach legten sie sich in das große Bett und schliefen tief und fest.

Hinzufügt von:
Datum: November 22, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert