Business-darlehen

0 Aufrufe
0%

Angie besaß ein großes Autohaus in Grapevine, und es gab Gerüchte, dass es finanzielle Schwierigkeiten gab.

Angie wusste, wer John Malone war, und dass ich zum Mittag- oder Abendessen immer in bestimmte Restaurants in Dallas oder Fort Worth ging.

Er wusste, dass John ein äußerst wohlhabender Anwalt und Wirtschaftsmagnat war.

Es war ein Spätsommernachmittag, als ich zum Mittagessen zu Del Frisco’s ging.

Angie ist 42, etwa 5 Fuß 7 Zoll groß und hat einen sexy Körper, 30B-Brüste mit hervorstehenden Nippeln, eine Sanduhr-Taille, lange, schlanke Oberschenkel, schöne grüne Augen und schulterlanges blondes Haar.

Sehr teurer Maßanzug. Wir sehen uns in einer Stunde unter dieser Adresse. „Tragen Sie etwas Nuttigeres als jetzt, obwohl ich die kostenlose Show genieße.

Wir verließen das Restaurant in Richtung Lobby, ich erwähnte die Garderobe.

Ich schob dem Angestellten 200 Dollar ins Zimmer, um eine Stunde Pause zu machen.

Angie und ich gingen ins Zimmer, ich schloss und schloss die Tür.

Ich erwähnte die hellweiße Bluse, die größtenteils durchsichtig war, wo ihre Brüste sichtbar waren.

Zeig mir, welche Farbe dein Höschen trägt.

Zögernd spielte sie die Rolle, zu der ich sie zwang, und ging hinüber zum Schreibtisch im Zimmer.

Sie ließ den engen Rock langsam über ihre Schenkel gleiten und enthüllte die Strümpfe, die an ihren feuchten Schenkeln klebten, den heißen kleinen schwarzen Strumpfhalter und ihr schwarzes Spitzenhöschen.

Ich nahm sie an den Hüften und zog sie zu mir nach vorne.

Bist du nass.

sie schämte sich, dass ich sie nass erwischt hatte.

Sie war den ganzen Nachmittag geil gewesen und konnte es kaum erwarten, nach Hause zurückzukehren.

und masturbieren.

Die Landschaft im Restaurant half nicht.

Ihr Duft wehte durch den kleinen Raum.

Ich schob ihr Höschen beiseite und untersuchte ihre Lippen.

Er sprang zurück und spürte, wie sein Gesicht rot wurde.

Sehr feucht.

Ich sah sie teuflisch an.

Bis bald in meinem Büro.

Tragen Sie keine Strümpfe, etwas obszön Kurzes und einen Tanga.

Als ich ihr meine Vorschläge machte, zog sie ihren hautengen Rock herunter und ging zur Tür.

Angie kam in einem hautengen Rock und einem ausgestellten, mittellangen Oberteil an, das ihren sexy Körper betont.

Ich bot Angie ein Glas Wein an, als wir uns aufs Sofa setzten.

Nach zwei Gläsern Wein fühlt sich Angie ein wenig benommen.

Ich ziehe mich schnell aus, stehe vor ihr, beuge mich vor und reibe meinen langen dicken harten Schwanz an ihren Lippen.

Angie versucht wegzukommen, ich lege meine Hand hinter ihren Kopf und zwinge sie zu meinem Schwanz.

Sie schreit „STOP! JOHN STOP!“

und versuchen, mich wegzustoßen.

Ich nahm ihr Haar, indem ich ihren Kopf zu mir zurückzog.

„Wir werden viel Spaß beim Kennenlernen haben, jetzt machst du, was ich will.“

Ich sagte.

Angie nickt und beginnt zu weinen.

»Jetzt zieh dich aus«, sagte ich.

Sie zieht sich langsam aus und findet sich nackt vor mir wieder.

„Es gibt keinen Grund zu weinen oder zu schreien, entspann dich einfach und mach dich bereit für einen heißen Nachmittag.“

Das heißt, ich fing an, mit meinen Händen über Angies Körper zu streichen.

Ich rieb ihre Brüste und spielte mit ihnen, während sie ihre Tränen zurückhielt.

Meine Hände arbeiten sich ihren Weg nach oben und beginnen, die äußeren Falten ihrer haarlosen Muschi nachzuzeichnen.

Angie versuchte, ihre Beine zu schließen, aber ich drückte meine Hand an ihren Hals, was sie dazu brachte, den Atem anzuhalten.

Sie weinte und erlaubte mir zu tun, was ich wollte, weil sie Angst vor mir hatte.

Ich schob sie auf das Sofa und die Sofalehne und steckte meinen Finger in ihre Muschi.

Ich verletzte ihre Muschi heftig mit meinem Finger, als sie mich anflehte, aufzuhören. „Bitte hör auf! Stopp! OMG! DU VERLETZST MICH!

Also stecke ich ohne Vorwarnung oder Schmierung zwei Finger in sie hinein.

AAAAAAAAAAAAAAHHHHHHH !!!!!!!!!

Angie schreit vor Schmerz, als sie spürt, wie meine Finger durch ihre Muschi reißen.

„Schhhhhh!“

Ich flüstere ihr zu, während ich meine Finger in sie schiebe und anfange, ihre enge Muschi zu ficken.

Angie schreit wieder „AAAAAAAHHHHHHH !!!!!“

Wenn du lernst, nachzugeben und das zuzulassen, wird es dir viel leichter fallen, wenn du es tust.

Es wird passieren, ob du kämpfst oder nicht, also sei brav.

Verstanden?“ Sie schluchzte und schüttelte ja den Kopf. Ich zog meine Finger von ihrer Muschi und zwang sie von der Couch

offen mit meinen behaarten Beinen..

Ich halte ihr Kinn und flüstere ihr etwas ins Ohr.

Du musst dich bei mir nicht unwohl fühlen, weißt du?

?Ich weiß es.?

Sie flüsterte.

»Ich würde niemals etwas sagen oder tun, um dich zu verletzen.

?Warte nicht.

Bitte hör auf.

Sagte er, als er sanft meine Hand hielt.

?Entspannen.?

flüsterte ich, als ich sie langsam gegen sie drückte.

?Ich will es nicht machen.?

flüsterte er mit zitternder Stimme.

Er sah mich mit ängstlichen Augen über die Schulter hinweg an.

Ich lächelte sie an.

Ein sanftes und beruhigendes Lächeln.

Ich zog meine Hand von ihrer Muschi zurück.

Ich sah, wie sein Gesichtsausdruck plötzlich weicher wurde, als er dachte, ich würde so nachdenklich sein und tun, was er mir sagte.

In diesem Moment, als er sein volles Vertrauen in mich wieder aufsteigen sah,

? Jetzt hör mir zu.

Wirst du tun, was ich sage!?

?

John, bitte tu das nicht ??

Bitte lass mich gehen.

Ich ließ sie still weinen, als ich anfing, langsam ihren Nacken und ihre Schulter zu küssen.

Ich steckte meine Finger in sie und fing wieder an, ihre Muschi zu berühren.

Er fing an zu keuchen und bat mich aufzuhören.

?Bitte.

Lass es uns vergessen.

Entschuldigung, wenn ich Sie auf eine falsche Idee gebracht habe.

aber ich bin einfach nicht bereit.

Es tut mir leid, es tut mir so leid.

Bitte!?

Ich packte ihre Schenkel und fing an, meine Beine zu spreizen.

Sie griff nach hinten, packte meine Schenkel und versuchte, mich wegzudrücken. Ich drückte fester gegen sie und drückte meinen langen, harten, breiten Schwanz fest gegen ihren Arsch.

?Bitte.

Bitte, ich kann nicht.

Bitte.

Bitte.

Ich kann nicht.?

Er flehte.

?

Ich weiß es.“

„Das reicht“, schluchzte sie. Ich ignorierte ihre Bitten, meine Hände erkundeten grob ihre Brüste, bevor sie sich an ihrer Taille vorbei bis zur Rundung ihrer Hüften bewegten. „Nein!“, stöhnte sie, als ich zwei Finger in ihre enge Muschiöffnung steckte

Sie packte mein Handgelenk mit ihrer Hand und versuchte, meine Hand wegzudrücken, aber ich setzte meinen Angriff fort und drückte mich hart und tief in sie hinein.Sie keuchte, als sie spürte, wie ein dritter Finger in ihr steckte.

„John, du tust mir weh.

Mein Körper drückte sie gegen den Schreibtisch und sie spürte, wie die knollige Spitze meines harten Schwanzes die zarten Lippen ihrer Fotze berührte.

Meine Hand glitt zwischen unsere Körper und ich platzierte die Spitze meines Schwanzes an der Öffnung ihrer Muschi.

Ich stöhnte: „Uh! Uh! Uh!“

Als ich in sie stieß, konnte ich fühlen, wie ihre Muschi geschmiert wurde.

Ich hatte das Gefühl, dass ein Teil von ihr sie mochte.

Ich stieß hart in sie hinein und drückte den Kopf meines Schwanzes in sie hinein?

OMG STOPP!

STOPPEN!

OH BITTE AUFHÖREN!?

schrie Angy.

„Oh! Baby, du bist eng. Mein Gott, ssssoooo eng! ‚

Ich ziehe mich ganz aus ihr heraus.

Dann, mit meinem Kopf, der kaum wieder ihre Lippen berührt, drücke ich meine Hüften mit all meiner Kraft nach vorne.

Für einen kurzen Moment, wie etwa eine Hundertstelsekunde, widersetzen sich ihre Lippen und brechen dann auseinander, damit das Werkzeug in sie eindringen kann, durch ihren engen Vaginalkanal schlägt und beim ersten Stoß mindestens 6 Zoll eindringt.

Frauen sollten nicht so gedehnt werden, also war ich überhaupt nicht überrascht, als ihr ganzer Körper als Reaktion auf den heißen weißen Schmerz des Werkzeugs, das ihre enge Muschi schnitt, nach Luft schnappte, als sie schrie: „OMG! OMG! AAAAAHHH!

„.

Er schrie „AAAAAHHH! REMOVE! AAAAAHHHH!“

Ich ziehe mich einige Zentimeter zurück und sehe viel Blut, das meinen Schwanz bedeckt und auf den Boden tropft.

Dann fahre ich wieder vorwärts und schlage meinen Kopf gegen seinen Gebärmutterhals.

Ich hatte noch ein paar Zentimeter Baum vor mir, aber das würde einige Rammarbeiten erfordern.

Ich zog mich zurück und geriet in Spannung, als sie gnädigerweise „OMG! AAAAAHHHH! AAAAAYYYY! AAAAHHHH!“ heulte.

Was auch immer es für sie empfand, das Gefühl ihrer engen, unvorbereiteten Muschi, die meinen Schwanz melkte, schickte Schauer der Erregung durch meinen Körper, als ich sie mit meinem Schwanz schlug.

Der Schmerz überraschte sie, aber sofort spürte sie, wie sich meine großen Eier gegen das Fleisch ihrer Muschi lehnten, und sie wusste, dass sie mir alles nahm.

Das Völlegefühl war unglaublich!

In gewisser Weise war sie stolz auf sich.

Es hatte mich alle 14 Zoll genommen.

Ich fing an, mich herauszuziehen, drückte mich aber schnell tief zurück.

Ich baute einen Rhythmus auf, indem ich nach und nach längere und tiefere Schläge machte, bis ich meinen gesamten 14-Zoll-Schaft mit jedem Schlag umhüllt und ausgezogen hatte.

Ihre Muschi widersteht jedem Stoß und erstarrt in einem vergeblichen Versuch, ein nachfolgendes Aufspießen des Penis zu verhindern.

Tränen flossen von ihrem Gesicht, als ihr schmaler Kanal durch das ständige Rammen, das ich ihr zufügte, gedehnt, zerstört und auseinandergerissen wurde.

Allmählich gab das ständige Rammen meines Schwanzes den Rücken ihrer Muschi nach, und ich konnte die letzten paar Zentimeter hineinrammen.

Es war großartig, wie ihre enge Muschi den gesamten Schaft einschließlich der Basis ergriff

mein Schwanz, der von dem Trauma zuckte, ständig zuckte, als sich sein ganzer Körper von Schluchzern und Schreien erhob, die „AAAAAHHHH! AAAAHHHH! OOOOOHHHH! BITTE STOPPEN! Pleeesssse Sttttttoooopppp!“.

Ich stöhnte in sein Ohr, „UH! UH! UH! UH! UH!“

als ich sie wie ein Postfahrer schlug.

Tränen flossen aus Angies Augen und flossen in ihr langes blondes Haar.

Meine Finger sanken in das Fleisch ihrer Taille und sie schrie „AAAAAHHHH! AAAAHHHH!

Minuten, liebte das Gefühl der Unterdrückung und kam von seinen Schreien ab.

Ich spürte, wie sich mein Orgasmus näherte und fing an, härter zu schlagen, genoss es, meine Muschi aus ihrer Muschi zu rammen, während ich die weinende Frau gnadenlos schlug, bis mein Orgasmus kam, und ich ritt über sie hinweg

hinein und hielt es dort, während die Vulkanexplosion mein warmes Sperma in die weinende Frau pumpte.

Ich hielt meinen Schwanz dort für ein paar Minuten und spürte, wie ihre Muschi darum kämpfte, mich auszustoßen.

Nach ein paar Minuten zog ich meinen Schwanz heraus und beobachtete das Blut darauf und das Blut und Sperma, das aus ihrer offenen und gespaltenen Muschi tropfte, während sie immer noch von dem Trauma, das sie gerade erlitten hatte, zuckte.

Sie schluchzte noch ein paar Minuten lang heftig, ich packte sie an der Taille und zog sie zurück zu mir, ihr jungfräulicher enger Arsch streckte sich mir entgegen und bettelte darum, gefickt zu werden.

Das Gefühl, den engen, kleinen, jungfräulichen Arsch einer Frau zu ficken, ist unbeschreiblich.

Mein harter Schwanz triefte vor allerlei Glibber, also hätte es für Gleitgel gereicht.

Ich packte ihre Hüften, um sicherzustellen, dass ihr Arsch in der richtigen Position war, und öffnete brutal ihre Wangen, als sie schrie: „Autsch! OMG! BITTE HÖR NICHT AUF!

„.

Als ich die Spitze meines Schwanzes an ihrem engen, gekräuselten kleinen Anus rieb, wurde sie wild und rang mit neuer Kraft gegen mich, während sie in verzweifelten Bitten schrie: „STOP! STOP! NEIN! NEIN!“.

Ich lachte, beobachtete ihre erbärmlichen Kämpfe, lauschte ihren Schreien.

Nun, es ist keine bessere Zeit als die Gegenwart.

Ich richtete mein hartes Werkzeug aus und lehnte mich fest, drückte meinen geschwollenen Kopf gegen den Widerstandsring.

Sein ganzer Körper spannte sich an und versuchte mit aller Kraft, dem Aufspießen zu widerstehen.

Ich hatte Erfahrung darin, einen engen Arsch zu ficken, um zu wissen, dass ich diesen Kampf gewinnen würde.

Ich drückte hart und musste meinen Schwanz festhalten, damit er nicht aus ihrem Arsch rutschte.

Er wand sich, straffte seinen Schließmuskel und grunzte vor Anstrengung, als mein Schwanzkopf gegen seinen Widerstandsring kämpfte.

Ich hatte das Gefühl, dass der Ring anfing nachzugeben, wenn auch leicht.

Sie konnte es auch fühlen und fing an, „OMG! STOP! STOP!“ zu schreien.

vor Anstrengung und Angst, als der Ring langsam begann, den Kampf zu verlieren.

Ich drückte etwas fester und plötzlich verlor sein Anus den Kampf und öffnete sich, als mein Schwanzkopf seinen Weg hinein stieß.

Sein ganzer Körper wölbte sich, sein Kopf rollte zurück, als er einen qualvollen Schrei ausstieß: „OMG! AAAAAAGGGG!“

als ihr Anus gewesen war

viel weiter gezwungen, als sie es je in ihrem Leben gewesen war.

Sie war schockiert und zitterte, als sie versuchte, den Schmerz von ihrem Körper abzuschütteln, aber sie konnte ihn nicht loswerden.

Der Schmerz wurde schlimmer … viel schlimmer.

Sobald der Kopf drin war, war es der Anfang vom Ende, da ich jetzt Zoll für Zoll langsam in ihr Rektum stoßen konnte, während sie sich verkrampfte und heulte: „OMG! OMG! OHHH! OHHH !! UUHHH! OHHH! UH-UH –

UH-UUUHHHHHOOOOOOOOO „von den Schmerzen, als ihr Rektum grausam angespannt und gezwungen wurde, sich sehr tief in ihr zu öffnen.

Schließlich bekam ich meinen ganzen Schaft, meine Eier ruhten auf seinem Arsch.

Sein traumatisierter Schließmuskel zog sich zusammen und verkrampfte sich um die Basis meines harten Werkzeugs.

Es war so verdammt geil, so unglaublich eng.

Die Verletzung ihres Körpers, mit meinem Schwanz in ihrem Bauch, war für mich pure Ekstase, wie es für sie eine Qual war.

Sie war verrückt nach dem Schmerz, nach dem Invasionsstab, der ihre Eingeweide dehnte.

Ich zog mich zurück und schob ihn dann wieder hinein, was ihr verrückte Krämpfe und schrille Geräusche verursachte: „OHHH! OHHH !! UUHHH! OHHH! UH-UH-UH-UUUHHHHHOOOOOOOOO !!!!“

.

Ihr Arsch zwang meine Stöße, langsam zu sein, da sie jedem Zentimeter meines Schafts standhielt.

Es würde sich bald ändern.

Ich fing an, ihm zu rammen „AAAAAAAAAHHH, OWWWWWW, er reißt mich raus, zieh ihn raus, drück ihn nicht rein“, schrie er.

Ich fing an, meinen Schwanz rein und raus zu bewegen, mit langen rücksichtslosen Stößen, als sie „AAAAAAAAAHHH, OWWWWWW“ schrie und weinte.

Ich rammte meine Hüften mit wiederholten Stößen gegen seinen Hintern, WAP!

WAP!

WAP!

WAP!

sie schlagen.

Ihr Gesäß und ihre Oberschenkel zitterten als Reaktion auf die Verletzung ihres Arsches.

Er hat endlos gekämpft.

Seine Schreie waren erbärmlich „AAAAAAAAHHH, OWWWWWW“.

Ich knallte meinen Schwanz weiter in ihr enges Rektum, als sie schrie: „OHHH! OHHH !! UUHHH! OHHH!

.

Nach weiteren 10 Minuten spürte ich, wie mein Orgasmus kam und tief in sein Arschloch gepflanzt wurde, als er alle Muskeln in seinem Körper anspannte.

Ich kam in starken Spermastrahlen, die tief in sie schossen, als sie laut aufschrie.

„OH!

OH !!

UHHH!

OH!

UH-UH-UH-UUUHHHHHOOOOOOOOO !!!!

„AAAAAAAAAHHH, OWWWWWW“ Als ich fertig war, hielt ich es noch ein paar Minuten dort und zog es dann heraus.

Wir brachen beide auf dem Schreibtisch zusammen, ich stand keuchend von ihr auf und sie lag schluchzend vor dem Schreibtisch.

„Nun, du hast einen neuen Geschäftspartner und einen Kredit. Stell sicher, dass du verfügbar bist, wenn ich dich brauche, und ruf an, Angie.“

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.